Spenden statt schenken

Dimedis weihnachten spende

Wei­h­nacht­en als Marketinginstrument?

Was will ein Unternehmen damit erre­ichen, wenn es seinen Kun­den mit­teilt, dass es ihnen nichts schenken und das Geld stattdessen spenden wird? Eine gute Frage, die wir mit Dis­tanz betra­cht­en mussten.

Als dimedis meinen wir damit vor allem: Wir soll­ten das ganze Jahr über nette E‑Mails und Karten schreiben, um uns zu bedanken.
Für das Ver­trauen, die Aufträge, und manch­mal vielle­icht auch für die Geduld.

Es ist auch ein Appell an uns selb­st:
Lassen wir den rou­tinierten Geschenke- und Karten­ver­sand an Wei­h­nacht­en hin­ter uns – stattdessen wollen wir kon­stant unsere Wertschätzung zeigen.

Denn Hand aufs Herz:
Karten & Kekse“ zu ver­schenken, ist eine nette Geste, wird aber an unser­er Geschäftsverbindung nichts ändern.

Ändern wird sich aber etwas für ein paar junge Men­schen, wenn wir das Geld in sie investieren.
Deshalb spenden wir unser Bud­get an das Pro­jekt Feriener­leb­nisse für Kinder und Jugendliche aus Köln“ des Vere­ins FAIR.STÄRKEN e.V.
Dadurch wird Kindern in beson­deren Leben­sum­stän­den ein Geschenk gemacht:
Schöne Feriener­leb­nisse und span­nende Aben­teuer, an die sie sich gerne erin­nern wer­den, vielle­icht für den Rest ihres Lebens.

Ein besinnlich­es Fest und auf viele weit­ere schöne und nach­haltige Kon­tak­t­punk­te im fort­laufend­en Jahr 2o24.

Helft auch ihr mit und ermögliche einmalige Ferienerlebnisse für Kinder und Jugendliche aus Köln

Spendenaktion