Digital Signage im Einzelhandel – unschlagbare Vorteile für Retailer!

Optimiere die Customer Experience, steigere die Verkäufe, erschließe neue Erlösquellen: Erfahre hier, wie du von Digital Signage im Einzelhandel profitieren kannst!

    retail

Blog DS Retail final web

Wenn es eine Meth­ode gäbe, deine Umsätze um bis zu 33% zu steigern – würdest du sie aus­pro­bieren wollen? 

Was sich vielle­icht plaka­tiv und wenig glaub­würdig anhört, ist für manche Händler Real­ität: Laut ein­er Studie kon­nten durch diese Meth­ode 80% der befragten Einzel­händler ihre Verkäufe um bis zu 33% erhöhen.

Die Rede ist von Dig­i­tal Sig­nage im Einzel­han­del. Im Ver­gle­ich zu analo­gen Mit­teln wie Papp­schilder und Ähn­lichem ist das Poten­zial zur Verkauf­ssteigerung beeindruckend. 

Doch nicht nur das: Mod­erne dig­i­tale Beschilderun­gen eröff­nen den Weg für eine bessere Kun­den­er­fahrung im gesamten Store, ermöglichen effiziente Mar­ket­ingkam­pag­nen und prof­itable Erlös­möglichkeit­en, die in Zukun­ft eine große Rolle spie­len werden. 

Dig­i­tal Sig­nage – opti­mierte Instore Cus­tomer Experience 

Bei Kaufentschei­dun­gen im Store geht es nicht nur um das Pro­dukt, son­dern um das gesamte Erleb­nis während der Cus­tomer Jour­ney – das ist ein entschei­den­der Vorteil im Ver­gle­ich zum Online-Einkauf. Und wenn erre­icht wer­den soll, dass Kun­den sich gerne länger im Geschäft aufhal­ten, kaufen und wiederkom­men, spielt die visuelle Kom­mu­nika­tion am sta­tionären POS eine bedeu­tende Rolle. 

Dig­i­tal Sig­nage im Store bedi­ent dieses Bedürf­nis der Kun­den nach Inno­va­tion und Moder­nität: Große LED-Dis­plays oder inter­ak­tive Touch­screens haben eine starke Anziehungskraft und gewin­nen durch Bewegt­bilder zuver­läs­sig die erwünschte Aufmerk­samkeit der Storebe­such­er. Im Ver­gle­ich zu sta­tis­chen Präsen­ta­tions­flächen erzie­len sie außer­dem längere Inter­ak­tion­szeit­en und zie­len darauf ab, Kun­den unmit­tel­bar zum Kauf zu bewegen. 

Dig­i­tal Sig­nage im Einzel­han­del: Vorteile und Nutzen 

Dig­i­tal Sig­nage ist aber viel mehr als nur die dig­i­tale Ver­sion der alt­bekan­nten Pap­pauf­steller im Laden. 

Nach­fol­gend unsere wichtig­sten Argu­mente, weshalb dig­i­tale Beschilderung zum Verkauf­s­raum der Zukun­ft gehört:

  • Modern und zukunftsgewandt

    Dig­i­tal Sig­nage ist eine Tech­nolo­gie, die ständig weit­er­en­twick­elt wird und neue, inno­v­a­tive Funk­tio­nen bietet. Stores mit Dig­i­tal Sig­­nage-Dis­­­plays wirken mod­ern und zukun­fts­ge­wandt und sig­nal­isieren Ver­brauch­ern die Bere­itschaft des Stores, ihren Kun­den Einkauf­ser­leb­nisse zu bieten.

  • Personalisiert und interaktiv

    Durch den Ein­satz spez­i­fis­ch­er Soft­warelö­sun­gen kön­nen Wer­be­botschaften auf dig­i­tal­en Beschilderun­gen indi­vidu­ell auf die Inter­essen der Kun­den zugeschnit­ten wer­den. Oder bei Inter­ak­tion mit einem Pro­dukt wer­den auf dem Dis­play Son­derange­bote und Rabat­te in Form eines QR-Codes angezeigt – ein direk­ter Weg zu höheren Conversions!

  • Ein Schritt zum Omnichannel

    Ver­brauch­er wün­schen sich eine Ver­schmelzung vom Kom­fort des E‑Commerce mit den Erleb­nis­sen sta­tionär­er Geschäfte. Durch Dig­i­tal Sig­nage kön­nen Händler ihren Online-Shop mit dem sta­tionären Verkauf­s­raum kom­binieren – eine naht­lose Verbindung zwis­chen Online- und Offline-Einkauf­ser­le­b­­nis. Kun­den wer­den an ver­schiede­nen Touch­points mit ein­er ein­heitlichen Marken­botschaft erreicht.

  • Effizienz in der Präsentation

    Wer­bein­halte sind super schnell geladen und aus­ge­tauscht. Im Ver­gle­ich zu analo­gen Mit­teln ist mit Dig­i­tal Sig­nage eine sehr schnelle Aktu­al­isierung möglich. Retail­er kön­nen auf aktuelle Trends und Ereignisse flex­i­bel reagieren – ganz ohne aufwändi­ge Her­stel­lung und Aus­tausch von analo­gen Mitteln.

  • Praktische In-Store-Navigation

    Dig­i­tale Anzeigetafeln kön­nen als Weg­weis­er im Geschäft einge­set­zt wer­den, damit Kun­den sich ein­fach zurechtzufind­en. Weit­ere Möglichkeit­en sind Inter­ak­tive Karten, Stan­dorte und Such­funk­tio­nen – so wird das Einkauf­ser­leb­nis opti­miert und die Kun­den­zufrieden­heit verbessert.

Das Wichtigste ist aber: Dig­i­tal Sig­nage führt zu höheren Umsätzen. Und zwar auf min­destens zwei Wegen!

Konkret: Höhere Erlöse durch Dig­i­tal Sig­nage im Einzelhandel 

Als Unternehmen ver­fol­gt ein Store vor allem ein Ziel: Gewinne zu erwirtschaften. 

Deshalb ist das vielle­icht entschei­dend­ste Argu­ment für Dig­i­tal Sig­nage im Einzel­han­del, dass durch den Ein­satz nach­weis­lich die Umsätze steigen. Wie am Anfang des Artikels erwäh­nt, bestätigt die Mehrheit der Retail­er, dass sich die Umsätze deut­lich steigern können. 

Wieso ist das so?

1. Kunden kaufen mehr, wenn ein Store Digital Signage einsetzt

Dig­i­tal Sig­nage wirkt – Wer­be­botschaften auf dig­i­tal­en Medi­en­trägern sind visuell ansprechend und bieten der Ziel­gruppe direkt am POS span­nende Einkaufserlebnisse.

Screens im Schaufen­ster gewin­nen die knappe Aufmerk­samkeit der Laufkund­schaft – denn die entschei­den oft inner­halb kürzester Zeit, ob sie einen Store betreten oder nicht. Men­schen fühlen sich bekan­ntlich von bewegten Bildern ange­zo­gen – also es über­rascht nicht, dass Dig­i­tal Sig­nage dazu beiträgt, dass Besuch­er spon­tan ein Geschäft betreten, wenn sie im Schaufen­ster ein span­nen­des Ange­bot sehen.

Auch Impul­skäufe kön­nen durch Dig­i­tal Sig­nage begün­stigt wer­den – beispiel­sweise an strate­gisch platzierten Stellen (z.B. in Kassen­nähe) oder Wer­bein­halte in der Nähe ver­wandter Produkte.

2. Neue Erlösmöglichkeiten durch Retail Media

Für Retail­er eröffnet sich dank Dig­i­tal Sig­nage außer­dem eine ganz neue Erlösquelle: Retail Media – die Ver­mark­tung dig­i­taler Wer­be­flächen im Store.

Die Mar­gen im Han­del sind möglicher­weise knapp, aber das Poten­zial von Ein­nah­men durch Retail Media ist enorm. Die Größe des Stores ist an dieser Stelle zweitrangig – wichtig ist, ob der Retail­er für Wer­bepart­ner rel­e­vant ist.

Spez­i­fis­che Soft­warelö­sun­gen wie die dimedis Plat­tform ermöglichen Retail­ern, ihre dig­i­tal­en Touch­points am POS mit vielfälti­gen Funk­tio­nen opti­mal auszuw­erten und durch den Verkauf dig­i­taler Werbeflächen neue Umsatzquellen bei Wer­be­treiben­den erschließen. Das Sys­tem erstellt entsprechend des Einkaufsver­hal­tens der Ziel­gruppe daten­basierte Ange­bote, die für die Inter­essen der Kun­den rel­e­vant sind. Das Ergeb­nis? Aufmerk­samkeit am POS – genau dort, wo es zum Verkauf kom­men kann!

Dig­i­tal Sig­nage – unverzicht­bar in mod­er­nen sta­tionären Stores!

Die visuelle Anziehungskraft von bewegten Bildern ist unbe­stre­it­bar. Dig­i­tal Sig­nage im Einzel­han­del bringt Kun­den in den Store, opti­miert die Cus­tomer Expe­ri­ence, steigert die Con­ver­sions und eröffnet durch Retail Media sog­ar die Möglichkeit für völ­lig neue Einnahmequellen. 

Eine Investi­tion, die sich lohnt – und Retail­er in ein­er zunehmend dig­i­tal­en Welt als zukun­fts­ge­wandt und wet­tbe­werb­s­fähig positioniert!

dimedis smart.retail Magazin 2023

Ausführliche Informationen zu unseren In-Store-Technologien in unserem aktuellen "Retail Experience Magazin"

Bilder: Titel­bild von https://​ele​ments​.enva​to​.com/

Folgende Artikel könnten dich auch interessieren

Dimedis KI im Marketing web
  • retail

KI im Einzelhandel für wirksame Kundenkommunikation

Artikel lesen
Dimedis Personalisiertes Marketing im Retail web
  • retail

Wie personalisiertes Marketing im stationären Einzelhandel gelingt

Artikel lesen
Dimedis Retailumsatz steigern Daten Instore nutzen
  • retail

Umsatzrückgang im Retail entgegenwirken: So wird das Kundenverhalten am POS transparent und nachvollziehbar.

Artikel lesen