Interne Kommunikation mit Digital Signage: Mitarbeiter informieren, motivieren und an das Unternehmen binden

Botschaften, die ankommen und wirken! Dieser Artikel ist Teil einer 3-teiligen Serie über die Nutzung von Digital Signage für die Unternehmenskommunikation. Im Fokus steht diesmal die interne Kommunikation für Mitarbeiter in Bürogebäuden.

    corporate

Digital Signage Corporate Teil HR Strategie

Ohne sie geht nichts! 

Engagierte Mitar­beit­er sind das Fun­da­ment eines Unternehmens. Sie set­zen Entschei­dun­gen der Geschäft­sleitung um, sor­gen für zufriedene Kun­den und erre­ichen Unternehmensziele. 

Doch nur wer sich wirk­lich geschätzt fühlt, ist zu über­durch­schnit­tlichem Ein­satz bere­it. Dafür wiederum ist eine gelun­gene interne Kom­mu­nika­tion wichtig – so wird Trans­parenz, Ver­bun­den­heit und Moti­va­tion geschaffen. 

Dank Dig­i­tal­isierung ste­hen dafür beson­ders wirk­same Tools zur Verfügung. 

Dig­i­tal­isierung statt Flur­funk: Effek­tive interne Kom­mu­nika­tion mit Dig­i­tal Signage 

Die dig­i­tale Trans­for­ma­tion der inter­nen Kom­mu­nika­tion ist bere­its weit fort­geschrit­ten. Schon längst nutzen Unternehmen für die Mitar­beit­erkom­mu­nika­tion Intranet, Social Media, Kol­lab­o­ra­tionstools und Apps. Doch eine Tech­nolo­gie, die selb­st Profis der inter­nen Kom­mu­nika­tion bis­lang noch rel­a­tiv sel­ten – buch­stäblich – auf dem Schirm haben, ist Dig­i­tal Signage. 

Gemeint sind Bild­schirme und Infos­tellen, auf denen Infor­ma­tio­nen dig­i­tal und dynamisch angezeigt wer­den. Diese Tech­nolo­gie begeg­net uns heute über­all, wo viele Men­schen zusam­menkom­men – am Flughafen, in großen Stores oder in Messehallen. 

Doch selb­st Unternehmen mit aus­gek­lügel­ten Mar­ket­ingstrate­gien ver­nach­läs­si­gen oft ihre interne Kom­mu­nika­tion. Dabei ist ger­ade in Zeit­en des Fachkräfte­man­gels eine gelun­gene Mitar­beit­erkom­mu­nika­tion entschei­dend, um diese an das Unternehmen zu binden. Dig­i­tal Sig­nage – die fortschrit­tlich­ste Meth­ode zur Team-Infor­ma­tion – betont die Wertschätzung und Bedeu­tung der Mitar­beit­er für das Unternehmen. 

Laut Umfra­gen wird oft angegeben, dass für Mitar­beit­er Kom­plex­ität eine große Her­aus­forderung beim Ein­satz dig­i­taler Tools ist. Kein Wun­der, denn wer freut sich schon darauf, in Schu­lun­gen zu sitzen und neue Funk­tio­nen zu lernen!

Ganz anders ver­hält es sich mit Dig­i­tal Sig­nage: Kein anderes dig­i­tales Kom­mu­nika­tion­stool ist so intu­itiv zur Infor­ma­tion­sauf­nahme zu nutzen – und gle­ichzeit­ig sehr effek­tiv, um wichtige Nachricht­en zu verbreiten.

Dig­i­tal Sig­nage in der Mitar­beit­erkom­mu­nika­tion – darum beson­ders wirksam! 

Dig­i­tal Sig­nage nutzt die Macht bewegter Bilder – Men­schen wer­den von Bewe­gung ange­zo­gen. Dig­i­tale Anzeigetafeln mit attrak­tiv­en Inhal­ten sind visuell ansprechend und wer­den von Men­schen nach­weis­lich mehr beachtet als sta­tis­che Infor­ma­tion­sträger. So wer­den Mitar­beit­er umfassend und in Echtzeit informiert – Trans­parenz und Offen­heit sind damit Teil der gelebten HR-Strate­gie und bleiben keine Ver­sprechen auf der Unternehmenswebsite!

Entdecke nachfolgend einige unschlagbare Vorteile von Digital Signage für die interne Kommunikation:

Intuitiv und interaktiv

Mit Dig­i­tal Sig­nage wer­den wichtige Infor­ma­tio­nen im Vor­beige­hen ver­mit­telt, ohne jegliche Anstren­gung für Mitar­beit­er. Die interne Kom­mu­nika­tion kann außer­dem durch touch­fähige Funk­tio­nen inter­ak­tiv gestal­tet werden.

Aufmerksamkeit garantiert

Dig­i­tal Sig­nage ist sehr visuell und zieht prob­lem­los Blicke an. Vor allem bewegte Bilder haben eine starke Anziehungskraft, der man sich nicht entziehen kann. Inhalte kön­nen attrak­tiv gestal­tet wer­den, damit Botschaften bei Mitar­beit­ern wirk­sam ankommen.

Mitarbeiter motivieren

Die interne Kom­mu­nika­tion eines Unternehmens spielt eine enorme Rolle in der Mitar­beit­erbindung. Ziele und Werte kön­nen durch Dig­i­tal Sig­nage überzeu­gend und inter­es­sant ver­mit­telt wer­den. Ansprechend gestal­tete, trans­par­ente und klare Infor­ma­tio­nen motivieren Mitar­beit­er und spornen sie zur best­möglichen Leis­tung an.

Besonders flexibel

Dig­i­tal Sig­nage ist dynamisch – Inhalte sind schnell und ein­fach geladen und aktu­al­isiert. So kön­nen Geschäft­sleitung und HR auf aktuelle Ereignisse reagieren und Mitar­beit­er in Echtzeit informieren – und das abteilungsübergreifend!

Dig­i­tal Sig­nage in Büro­ge­bäu­den – Anwendungsbeispiele 

Dig­i­tal Sig­nage für die interne Kom­mu­nika­tion bietet in Büro­ge­bäu­den viele Möglichkeit­en, um Inhalte wirk­sam und unter­halt­sam zu ver­mit­teln. Wichtig: Dieses Medi­um lebt davon, dynamisch und aktuell zu sein. 

Sta­tis­che Inhalte, die nach­läs­sig erstellt wur­den und wom­öglich tage­lang nicht aus­ge­tauscht wer­den, wer­den kaum die weit­er oben beschriebene Wirkung ent­fal­ten – der Effekt nutzt sich ab, wenn nichts Neues passiert! 

Doch an Ideen und Möglichkeit­en man­gelt es nicht: Auf Mon­i­toren kön­nen beispiel­sweise her­aus­ra­gende Erfolge einzel­ner Abteilun­gen oder Mitar­beit­er­leis­tun­gen gefeiert oder Neuigkeit­en und Unternehmen­sziele bekan­nt gegeben und erklärt wer­den – und das alles selbstverständlich auch standortübergreifend. 

Digital Signage Corporate Teil HR Strategie 2

In der Praxis kann das so aussehen:

  • Storytelling

    Men­schen lieben Geschicht­en – sie geben Infor­ma­tio­nen einen Kon­text und wir merken sie uns viel leichter. Im Ver­gle­ich zu rein­er Infor­ma­tionsver­mit­tlung kön­nen Geschicht­en berühren und begeis­tern – unverzicht­bar für echte, nach­haltige Mitar­beit­er­mo­ti­va­tion im Unternehmen! Beispiel­sweise kön­nen Pro­dukt-Releas­es, Meilen­steine oder Ver­anstal­tun­gen durch Mitar­beit­er erzählt wer­den. So wird ein Unternehmenser­folg mit der emo­tionalen Kom­po­nente Men­sch verknüpft.

  • Social Media

    Es gibt kaum ein Medi­um mit ein­er ähn­lich mul­ti­plizierten Wirkung wie Social Media. Dig­i­tale Fotowände stärken den Zusam­men­halt im Team, das Unternehmen zeigt sich authen­tisch. Inter­ak­tio­nen brin­gen das Unternehmen noch näher an die Belegschaft. Beson­ders inter­es­sant: Inhalte, die von Mitar­beit­ern geteilt wer­den, erre­ichen durch­schnit­tlich 8x mehr Reich­weite als der Unternehmen­skanal! Der men­schliche Fak­tor ist ein­fach unschlagbar.

  • Gamification

    Infor­ma­tio­nen lassen sich spie­lend leichter ver­mit­teln, denn genau­so wie Geschicht­en begeis­tern Spiele Men­schen. Lev­el, Punk­tesys­teme und Ausze­ich­nun­gen visu­al­isieren persönliche Fortschritte und spornen zu weit­eren Erfol­gen an. Gam­i­fi­ca­tion greift diese Ele­mente auf und inte­gri­ert sie in ein nicht-spielerisches Umfeld – beispiel­sweise um Unternehmenswis­sen zu ver­mit­teln oder an die IT-Sicher­heit zu erin­nern. Kom­plex­es wird ein­fach, poten­ziell lang­weilige Infos wer­den span­nend. Gle­ichzeit­ig bekom­men Mitar­beit­er Momente der Abwech­slung und Entspannung.

Unternehmen­skom­mu­nika­tion mit Dig­i­tal Sig­nage – die Technik

Die Vorteile sind überzeu­gend, aber wie sieht es mit der Tech­nik aus? 

Und wie kom­plex und anspruchsvoll ist es für die HR-Abteilung, Dig­i­tal Sig­nage für die interne Unternehmen­skom­mu­nika­tion zu nutzen?

Nachfolgend unsere Antworten auf die wichtigsten Fragen dazu:

Wir möchten Digital Signage für unsere interne Kommunikation nutzen. Wo fangen wir an, was müssen wir beachten?

Um mit Dig­i­tal Sig­nage erfol­gre­ich zu starten, muss zuerst ein inhaltlich­es Konzept entwick­elt wer­den – dieses sollte beant­worten, welche Ziele ver­fol­gt wer­den und welche Inhalte für das Unternehmen wichtig sind. Erst danach wird die Tech­nik aus­ge­sucht und die Real­isierung vor Ort durchge­führt. Der oper­a­tive Aufwand vari­iert je nach aus­gewähltem Sys­tem: Ein­fach­es Anbrin­gen von Bild­schir­men oder ein kom­plex­eres, inter­ak­tives Kiosksys­tem? dimedis ste­ht euch dabei bera­tend und oper­a­tiv zur Seite.

Wie funktioniert Digital Signage? Wie werden die Inhalte verbreitet?

Die Inhalte wer­den durch einen inter­net­fähi­gen Miniatur-Com­put­er an angeschlossene Bild­schirme über­tra­gen. Je nach Sys­tem kön­nen Bild­schirme ein­fach ange­bracht oder inter­ak­tive Kiosksys­teme ver­wen­det wer­den. Durch die passende Hard­ware, browser­fähige Bild­schirme und Tablets wird die Umset­zung flex­i­bel und kosteneffizient.

Wie aufwändig und kompliziert ist es für die HR-Abteilung, Digital Signage für die interne Kommunikation zu nutzen?

Leichter als vielle­icht gedacht! Wie jede andere wirk­same Kom­mu­nika­tion­sstrate­gie braucht auch Dig­i­tal Sig­nage natür­lich Aufmerk­samkeit und Zeit, doch die dimedis Soft­warelö­sung kom­pas vere­in­facht diesen Prozess beachtlich. So kann die zuständi­ge Abteilung die Dig­i­tal-Sig­nage-Land­schaft schnell und flex­i­bel ver­wal­ten, Inhalte hochladen, Playlists erstellen oder stan­dort­be­zo­gene Nachricht­en fes­tle­gen. Vor­bere­it­ete Tem­plates und HTM­L5-Inhalte helfen dabei, Inhalte schnell und ein­fach zu erstellen und Nachricht­en zu verbreiten.

Botschaften, die bei Mitar­beit­ern ankom­men – Dig­i­tal Sig­nage für die Unternehmenskommunikation 

Interne Kom­mu­nika­tion sollte einen ähn­lichen Stel­len­wert wie Mar­ket­ingstrate­gien zur Kun­dengewin­nung haben – denn Mitar­beit­er müssen sich wert­geschätzt fühlen, um sich engagiert für die Unternehmen­sziele einzusetzen! 

Mit Dig­i­tal Sig­nage gelingt das beson­ders gut – denn die Möglichkeit­en für eine wirk­same und unter­halt­same Mitar­beit­erkom­mu­nika­tion sind überzeugend! 

Bilder: Titel­bild und Abschluss­bild von https://​www​.mid​jour​ney​.com/

Folgende Artikel könnten dich auch interessieren

Inhouse Gäste begeistern Digital Signage
  • corporate

Inhouse-Gäste begeistern mit Digital Signage für die Besucherkommunikation

Artikel lesen
Digital Signage Corporate Industrie
  • corporate

Digital Signage in der Industrie: Digitale Kommunikation in Fertigungs- und Produktionshallen

Artikel lesen